Mein Mann spricht: Vier Briefe für deine Ohren

Im Dezember habe ich einfach mal Pause auf Feine Seele gemacht und auch keine Newsletter geschrieben. Dafür hat jedoch mein Mann an jedem Advent ein paar seiner Gedanken verschickt. Nun gibt es seine Newsletter hier noch einmal – zum Anhören.

Advent Advent, die Steffi macht mal Pause

Drei Jahre lang habe ich jeden Sonntag einen Newsletter geschrieben und keinen einzigen ausfallen lassen. Doch irgendwann braucht jeder mal einen kurzen Break, um kreativ aufzutanken. Während der Adventszeit 2019 habe ich mir also vier Wochen fast komplett einen digitalen Detox gegönnt. In dieser Zeit hat mein Mann sich um den Newsletter gekümmert: An jedem Adventssonntag hat er ein paar Zeilen geschrieben. Mal ging es ums Vertrauen, mal um Kommunikation – aber immer ging es eigentlich nur um eines: Die Basis einer – und damit auch unserer – Partnerschaft.

Ich wusste vorher nicht, über welche Themen Gerd schreiben würden – und habe die Texte auch erst am Sonntag lesen dürfen. Mal war ich überrascht, mal gerührt. Und offenbar ging es mir nicht alleine so. Die Adventsbotschaften haben viel Feedback erhalten, wofür ich mich – auch im Namen von Gerd – auf diesem Wege herzliche bedanke. Offenbar ist es manchmal auch ganz schön, Dinge, Situationen und Gefühle aus einer anderen Sicht zu betrachten – in diesem Fall einer männlichen Sicht.

Eigentlich sollten die Texte von Gerd nur im Newsletter verschickt werden, aber ich mochte sie so gerne, dass ich sie nun auch im Blog veröffentliche – aber nicht zum lesen, sonder zum anhören. Gerd hat die Texte vorgelesen und aufgenommen. Diese Aufnahmen kannst du hier nun anhören, wann immer du willst.

Aber nun viel Freude mit den vier Adventsbotschaften, die Gerd in meiner kleinen Auszeit per Newsletter verschickt hat.

/ 01. Advent – Eine andere Stimme

Vertrauen ist die Basis von allem, sie ist das Fundament der Liebe. An erster Stelle steht dabei, dass man beginnt, sich selbst zu vertrauen. Warum das so wichtig ist, erzählt Gerd in der ersten Folge:

 

/ 02. Advent – Reden hilft

Gedanken lesen können nur Zauberer im Varieté. In einer Beziehung sollte man miteinander sprechen – und zwar viel: über Gefühle, Ängste, Vorlieben und Wünsche. In der zweiten Folge erzählt Gerd, warum man nur so gemeinsam auf der Lebensspur bleibt.

 

/ 03. Advent – Schweigen hilft

Und manchmal helfen keine Worte, da möchte man nur in den Arm genommen werden. In der dritten Folge erzählt Gerd, warum Zuhören manchmal die beste Art der Liebes-Kommunikation ist.

 

/ 04. Advent – Zurück zum Glück

In der vierten Folge verrät Gerd, wie ihm gedankliche Zeitreisen dabei halfen und immer wieder helfen, seine Seele zu heilen.

 

Mehr?

Mit diesen vier Beiträgen hat mich Gerd würdevoll vertreten. Wenn dir die Aufnahmen gefallen, kannst du ihm gerne einen Kommentar hinterlassen. Oder hast du vielleicht einen Wunsch, worüber er – als Mann – hier etwas sagen oder schreiben sollte? Dann verrate auch das gerne im Kommentar. Und wenn Du wissen möchtest, was Gerd sonst so macht, wenn er mal keinen Newsletter für mich schreibt oder einspricht, kannst du dir davon auf seiner Webseite gern ein Bild machen.

Hier findest du 7 Prinzipien die dir dabei helfen, dein Potential zu leben oder meine 20 Fragen für mehr Klarheit. Lese meinen Leitfaden für eine innere Inventur, meine 30 Zutaten für ein schöneres Selbst oder 5 Schritte zu mehr Achtsamkeit.

Also, was wünscht du dir von Gerd?

 Foto: Samuel Zeller

Ähnliche Artikel

2 comments

  1. Hallo Ihr Lieben,

    es war auch sehr angenehm von Gerd zu lesen und heute auch zu hören;) auch wenn ich am ersten Advent natürlich dachte uhh wie ungewohnt…:))
    Ich wünsche Euch auch weiterhin eine wunderschöne ruhige Zeit zwischen den Jahren.
    Herzliche Grüße Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So wird dein Zuhause
zur Energiequelle

 

Mache den Test: Klicke dazu auf das Bild und
finde heraus, 
welcher Typ du bist.