In 6 Schritten zum aufgeräumten Zuhause

aufgeräumtes Zuhause, Stefanie Adam

In Zeiten der Isolation, brauchen wir mehr Halt denn je. Ein aufgeräumtes Zuhause unterstützt von außen, auch in uns noch mehr Ruhe zu finden. Ein Plädoyer auf die Ordnung.

ANHÖREN

Du kannst den Podcast direkt hier hören – oder auf allen gängigen Plattformen:

iTunes
Spotify

Tschüss Kopfchaos, Hallo Klarheit

Jetzt mal Hand aufs Herz: Wo kannst du dich besser entspannen ­– in einem aufgeräumten oder einem chaotischen Zuhause? Und welche Bedürfnisse hast du an dein Zuhause: Ist es Kraftplatz, Rückzugsort, Energietankstelle, Ort des Miteinanders, Arbeitsplatz oder alles zusammen?

Ich bin ein kreativer Mensch und habe oft viele Gedanken gleichzeitig im Kopf. Mein Rezept bei akutem Kopfchaos lautet: Aufräumen. Das Aufräumen beruhigt mich. Für mich ist es eine weitere Form der Meditation und die Klarheit im Außen überträgt sich augenblicklich auf mein Inneres: Ich bin fokussierter, meine Gedanken sind klarer, ich entspanne leichter und spüre mich selbst auch viel besser. Zudem hilft mir das Ordnung schaffen dabei, meine Aufmerksamkeit auf nur eine Sache zu lenken und so präsent im Hier und Jetzt zu sein.

Gerade in wilden Zeiten wie diesen, dient unser Zuhause idealerweise als Rückzugsort und Kraftplatz. Mehr denn je, können wir es dazu nutzen, Stille zu finden, Geborgenheit zu erfahren und in Kontakt mit unseren Gefühlen zu kommen. Nie war es so wichtig, die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen – und in die eigenen vier Wände zu übertragen. Nur wenn wir uns selbst spüren und in unserer Kraft sind, können wir echte Nähe zu Mitmenschen aufbauen und Lösungen für Herausforderungen finden, ohne in der Angst zu verharren.

Nutze deinen Raum als
Tankstelle, nicht als Baustelle.

Aufgeräumtes Zuhause 2.0

Ich bin Minimalist und besitze wenig Dinge. Das ist ein großer Vorteil, wenn es ums Aufräumen der eigenen vier Wände geht. Ob Minimalist oder nicht: Mit dem richtigen System schaffst auch du dauerhafte Ordnung ohne großen Zeitaufwand. Als ästhetischer Typ brauche ich Klarheit und optische Ruhe, um mich wohl zu fühlen. Solltest du nicht wissen, welcher Wohntyp du bist und wie dein Zuhause dir Kraft spenden kann, mache sehr gerne meinen Persönlichkeitstest. In dieser Folge teile ich:

  • Meine 6 Schritte zu einem aufgeräumten Zuhause.
  • Wie mir die Ordnung gerade in herausfordernden Situationen hilft.
  • Welche kleinen Dinge ich jeden Tag tue, um dauerhaft Ordnung zu halten.
  • Tipps und Tricks die es dir das Aufräumen leichter machen.
  • Warum eine Aufräum-Routine wichtig ist und gut tut. 
  • Was unsere Bedürfnisse damit zu tun haben.
  • Und wie wir mit Familienmitgliedern umgehen, die das anders sehen.

RESSOURCEN

MUSIK

Der wunderschöne Titelsong: „Brand New Day“, ist von dem großartigen Liedermacher Jan Loechel. Du kannst diese Tiny-House-Version hier streamen und downloaden. Oder du hörst dir einfach Folge 02 an, in der Jan Loechel mein Gast war.

SPREAD THE LOVE

  • Hinterlasse mit eine positive Bewertung auf iTunes, wenn dir dieser Podcast gefallen hat. So können ihn noch mehr Menschen finden.
  • Teile diese Folge mit jemandem für den sie auch hilfreich sein könnte.
  • Nutze die Hashtags #brandnewdaymoment oder #soulbuddytogo auf Social Media.
  • Gestalte gerne mit und schicke mir deinen Themenwunsch an: hallo@feineseele.de.

 

Wie fühlst du dich in einem aufgeräumten Zuhause und wie sieht deine Aufräum-Routine aus? Teile deine Tipps und Tricks gern in den Kommentaren und mache anderen damit Mut.

Foto: Stefanie Adam

MERKE DIR DEN BEITRAG AUF PINTEREST: KLICKE AUF DAS BILD

aufgeräumtes Zuhause, Stefanie Adam

 

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So wird dein Zuhause
zur Energiequelle

 

Mache den Test: Klicke dazu auf das Bild und
finde heraus, 
welcher Typ du bist.