7 Prinzipien für intensive zwischenmenschliche Beziehungen

Intensive zwischenmenschliche Beziehungen

Beziehungen auf Augenhöhe zu leben ist manchmal gar nicht so leicht. Diese sieben Prinzipien helfen dabei, mehr Nähe, Wertschätzung und Vertrauen in Beziehung aller Art zu bringen. Für ein entspannteres Miteinander.

ANHÖREN

Du kannst den Podcast direkt hier hören – oder auf allen gängigen Plattformen:

iTunes
Spotify

Intensive Beziehungen leben

Im Grunde wünschen wir doch alle dasselbe: Von anderen gesehen und für unser Wesen geliebt zu werden, sowie einen respektvollen Umgang auf Augenhöhe. Doch wie lebt man intensive zwischenmenschliche Beziehungen? Wie lernen wir, unsere alten Wunden nicht auf Mitmenschen zu übertragen oder Abhängigkeiten zu schaffen? Und wie können wir uns selbst wieder mehr vertrauen – um dann darüber zu sprechen, was uns tief im Inneren bewegt?

Je mehr wir an uns selbst arbeiten, desto mehr kommen wir an unseren innersten Kern heran. Wir spüren schneller was uns gut tut und sind in Kontakt mit unseren Emotionen. Das ist ein wunderschöner Prozess. Doch er birgt auch Herausforderungen im Alltag und im Umgang mit anderen Menschen: Je bewusster wir werden, desto mehr nehmen wir auch die vermeintlichen Macken bei Mitmenschen wahr. Oder merken plötzlich, was uns in Beziehungen fehlt. Das kann ganz schön irritieren.

Und auch bei Streitigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten suchen wir die Schuld häufig bei anderen oder verstricken uns in Nebenbaustellen. All das kostet sehr viel Energie, führt aber nicht dazu, dass Nähe entsteht. Ganz im Gegenteil: Oft wird die Kluft immer größer – und wir immer hilfloser.

Schmerz lass nach

Andere Menschen sind ein wunderbarer Spiegel für unsere inneren Wunden. Sie triggern die damit verbundenen Gefühle – wie zum Beispiel Wut oder Verletzlichkeit – unbewusst durch ihr Verhalten. Spirituell betrachtet hat das jedoch einen tieferen Sinn: Wir bekommen diese „Komparsen“ vom Leben an die Seite gestellt, damit sie uns helfen, gerade diese Wunden zu heilen. Ohne sie würden wir uns sicher nicht so einfach an den Schmerz heranwagen. Das mag vielleicht im ersten Moment weh tun oder gewaltig nerven, doch nur so kommen wir in Kontakt mit uns selbst – und arbeiten an der eigentlichen Ursache.

Um die Wunden zu heilen, müssen wir den Scheinwerfer auf sie richten, anstatt sie wieder in unseren inneren Keller einzusperren oder uns von ihnen abzulenken. Tun wir das nicht und bewegen wir uns weiterhin auf den Nebenbaustellen im Außen, bleibt irgendwann nur noch die Flucht. Doch das wäre schade, denn das dahinterliegende Muster wiederholt sich immer so lange, bis wir es erkennen und ein für alle Mal auflösen.

50 Fragen - Lerne dich besser kennen, Stefanie Adam

Ich habe in den letzten Jahren 7 Prinzipien herausgefunden, die mehr Nähe und Intensität in meine Beziehungen gebracht haben. Sie haben mir geholfen, die Perspektive zu wechseln und die Sichtweise der anderen besser zu verstehen. Durch sie habe ich gelernt, über meine Gefühle zu sprechen und andere Menschen nicht länger zu bewerten. Kurzum: Ich bin gelassener und toleranter geworden. Und fühle mich innerlich frei. So macht das Miteinander definitiv mehr Spaß.

In dieser Folge teile ich mit dir:

  • Welche sieben Prinzipien das sind.
  • Wie du mehr Wertschätzung in deine Beziehungen bringst.
  • Wie dir radikale Ehrlichkeit dabei hilft, dich selbst kennenzulernen.
  • Wie du mitfühlender werden kannst.
  • Wie du Abhängigkeiten auflösen kannst.
  • Wie du dir selbst wieder mehr vertraust. 
  • Was ein Blumengarten damit zu tun hat.
  • Welche Challenge die Intensität deiner Beziehungen verändert. 

Vielleicht helfen dir diese sieben Prinzipien ja auch dabei, dich selbst – und auch Mitmenschen – besser zu verstehen und Klarheit zu schaffen. Eins ist sicher: Das Verhalten der anderen hat meist nichts mit dir zu tun. Warum also nicht einen neuen Weg probieren und schauen was passiert. Bist du bereit?

RESSOURCEN

MUSIK

Der wunderschöne Titelsong: „Brand New Day“, ist von dem großartigen Liedermacher Jan Loechel. Du kannst diese Tiny-House-Version hier streamen und downloaden. Oder du hörst dir einfach Folge 02 an, in der Jan Loechel mein Gast war.

SPREAD THE LOVE

  • Hinterlasse mit eine positive Bewertung auf iTunes, wenn dir dieser Podcast gefallen hat. So können ihn noch mehr Menschen finden.
  • Teile diese Folge mit jemandem für den sie auch hilfreich sein könnte.
  • Nutze die Hashtags #brandnewdaymoment oder #soulbuddytogo auf Social Media.
  • Gestalte gerne mit und schicke mir deinen Themenwunsch an: hallo@feineseele.de.

 

Welches Prinzip hat dich inspiriert und warum? Teile das gerne in den Kommentaren und mache anderen damit Mut.

Foto: Chris Blake

MERKE DIR DEN BEITRAG AUF PINTEREST: KLICKE AUF DAS BILD

Intensive zwischenmenschliche Beziehungen

Ähnliche Artikel

1 comment

  1. Liebe Steffi,

    deine Podcastfolge war super interessant und sehr ermunternd. Ich wende diese Challange schon seit einigen Monaten an und es ist unglaublich, was das bei mir bewirkt hat. Während ich vorher der Meinung war, dass die meisten Menschen nur grimmig dreinschauen, wenn man sie begegnet, spüre ich jetzt auch ihre freundliche Art, weil ich sie freundlich begegne. Meine negativen Gedanken hatte mein Verhalten beeinflusst. Seit ich aber selber freundlich schaue, stelle ich fest, dass es auch viel mehr freundliche Menschen gibt. Auch in anderen Bereichen gibt es Veränderungen. So hat mir meine Nichte vor kurzem gesagt, dass ich ganz anders bin als ihre Mama, viel entspannter…Sie konnte es auch nicht so genau definieren, aber ganz genau spüren.

    Jemand anderes schrieb mir vor kurzem: „Du bist eine wunderbare Persönlichkeit, so einzigartig mitfühlend und empathisch, wie ich es vorher noch nie erlebt habe. Das sind ganz große Stärken und vor allem verdankst du sie dir selbst. Ich bin froh, dass du den Weg zu uns gefunden hast, denn deine offene Art bereichern uns wirklich sehr.“

    Als ich diese Zeilen las bekam ich Gänsehaut und ich wusste, dass ich auf einem sehr guten Weg bin. Dazu hast du, liebe Steffi, auch einen großen Teil dazu beigetragen. Vielen lieben Dank, dass du dir die Mühe machst, dein Wissen und Erfahrungsschatz an andere weiter zu geben.

    Ich wünsche Dir alles Gute, viel Erfolg und eine wunderschöne Zeit.
    Liebe Grüße auch an dein Mann 😉

    Von Herzen Nicolle Ziemer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Finde deine Mitte
und nutze dein Zuhause als Kraftplatz

 

Klicke auf das Bild und finde heraus, welcher Typ du bist.